Orchester

Dirigent
OrchesterDer Dirigent ist der künstlerisch – musikalische Leiter eines musizierenden Ensembles. Er erarbeitet mit dem Orchester das Werk und bringt es zur Aufführung. Der Dirigent hat dabei insbesondere zwei Aufgaben bzw. Funktionen, die technische Koordination der mitwirkenden Musiker. Mit dem Schlagen des Taktes markiert er das für alle verbindliche Tempo. Die interpretatorische Gestaltungshoheit. Nach dem Konzept des Dirigenten soll das Werk erarbeitet und aufgeführt werden.
 

  • Hans-Jörg Haas

Querflöte
OrchesterDie Querflöte ist ein Holzblasinstrument mit einem, im Unterschied zur Längsflöte, seitlich am Rohr angebrachten Anblasloch. Sie ist ein bedeutendes Solo- und Orchesterinstrument. Auch im Jazz, in der Rockmusik und in der Lateinamerikanischen Musik wird die Querflöte eingesetzt.
 

  • Beate Schwarz

Klarinette
OrchesterWie Oboe und Fagott handelt es sich bei der Klarinette um ein Holzblasinstrument. Ein Unterschied besteht jedoch darin, dass die Oboe und das Fagott mit einem Doppelrohrblatt geblasen werden, die Klarinette nur mit einem Rohrblatt. Die Tonröhre, in der der Ton entsteht, ist zylindrisch gebaut.
 

  • Jürgen Vogt
  • Sabrina Wolf
  • Christiane Kron

Saxophon

Orchester

Der Ton entsteht beim Saxophon durch ein einzelnes schwingendes Rohrblatt (wie z. B. auch bei der Klarinette). Deswegen zählt das Saxophon zu den Holzblasinstrumenten und nicht, wie sich aufgrund des Korpusmaterials vermuten ließe, zu den Blechblasinstrumenten.Erst mit dem Aufkommen des Jazz begann der eigentliche Siegeszug dieses Instruments mit seinem sehr variablen Klang und einem großen dynamischen Umfang. Inzwischen ist es bei Konzert- und Tanzmusik eines der beliebtesten Soloinstrumente.

  • Susanne Braun
  • Georg Maas
  • Kerstin Gumbrich
  • Alexander Mende
  • Jana Schaurer
Trompete
OrchesterGeschichtlich entstammt die Trompete den Tierhörnern. In der Bronzezeit wurden die Tierhörner erstmals aus Metall nachgebaut. Daraus entwickelten sich Naturtrompeten. Das sind Trompeten ohne Ventile, auf denen normalerweise nur Naturtöne gespielt werden können.

 

 

 

  • Tim Baaser
  • Michael Haas
  • Sebastian Lamoth
  • Percy Lorenz
  • Adrian Lamoth
  • Daniel Beicht
  • Raphael Seitz
Horn
OrchesterDas Waldhorn gehört zu den wohlklingendsten Instrumenten des Orchesters. Es besteht aus einem rundgebogenen Silber- oder Messing-Rohr von mehr als 3 Metern Länge. Es gehört zur Familie der Blechbläser uns ist für seinen vollen runden Klang bekannt.

 

  • Daniel Pieroth
  • Franz Werner Wein

Bariton/ Tenorhorn
OrchesterDas Bariton klingt eine Oktave tiefer als das Flügelhorn und besitzt durch seine konische (stetig weiter werdende) Bauform einen wesentlich weicheren, getrageneren Klang als z.B. die Trompete oder die Posaune.Die Tenorhorn-Stimme wird im Violinschlüssel notiert, während die Bariton-Stimme im Bass-Schlüssel geschrieben und meist tiefer ist. Daher sollte diese Stimme mit weitmensurierteren (breiter gebauten) Instrumenten, die möglichst vier Ventile besitzen, gespielt werden. Vier Ventile sind auch beim Tenorhorn von Vorteil, aber kein Muss.

  • Dieter Kuss
  • René-Pascal Vogt

Posaune
OrchesterIm Gegensatz zu den anderen Blechblasinstrumenten, handelt es sich bei der Posaune um das einzige Instrument des Blasorchesters, bei dem die Tonhöhe nicht durch Ventile verändert wird.

 

 

 

  • Peter Stumm
  • Thomas Novak
  • Patrik Richard
  • Claudia Domehl

Tuba
OrchesterDie Tuba ist das tiefste Instrument des Blasorchesters. Auch sie gehört zur Gruppe der Bögelhörner und wird in verschiedenen Stimmlagen gebaut. Am gebräuchlichsten sind F-, Es- und B-Tuben, aber auch in C gestimmte Tuben sind erhältlich. Die Bass-Tuba hat ihren Ursprung in der Militärmusik.

 

 

  • Michael Hill
  • Toni Schmitt

Fagott
OrchesterDas Fagott ist eng mit der Oboe verwandt. Es ist etwa 135 Zentimeter lang (Gesamtröhrenlänge: ca. 270 cm) und besteht aus vier Teilen – dem Flügel, dem Stiefel- (stück), dem Baß- oder Mittelrohr und dem Schallbecher (Stürze), die U-förmig miteinander verbunden sind. Das Rohrblatt ist am Ende des sogenannten S-förmigen Metallanblasröhrchens angebracht, das am Flügel befestigt ist. Das Instrument wird wegen seines Gewichts von einer um den Hals gelegten Schnur oder einer Spitze am unteren Ende gehalten und schrägt nach rechts am Körper vorbeigeführt.

  •  Petra Vogt

 

Schlagzeug
OrchesterUnter Schlagzeug versteht man alle Geräusch- und Rhythmus-Instrumente, die im Orchester vertreten sind. Dazu zählen nicht nur die Schlaginstrumente im eigentlichen Sinn, sondern auch Schrapp-, Rüttel- und einzelne Tasteninstrumente. Zusätzlich gehören dazu Instrumente, die mit einem Kl&ooml;ppel geschlagen werden, sog.Stabspiele (Xylophon, Vibraphon, Marimbaphon, Glockenspiel).

 

  • Kai Hermes